Sonntag 5. Februar '23   -   Konzerthinweis  -  19:30 Uhr:
Kühlspot Social Club   [Lehderstrasse 74-79, 13086  Berlin-Weissensee]


Willi Kellers: The Circle

The CircleThomas Borgmann – reeds, flute
Johannes Schleiermacher – reeds, flute

Vinicius Ciccone Cajado – bass
Willi Kellers – drums

Willi Kellers bringt dieses  Quartett erstmalig in dieser Besetzung an den Start, zusammen mit seinem langjährigen Weggefährten Thomas Borgmann, mit dem er u.a. im Trio Keys & Screws und dem Ruf der Heimat zusammenarbeitet.

Diesmal mit dem jungen, in Wien lebenden, brasilianischen Bassisten Vinicius Ciconne Cajado dessen Solo Debut CD „Monu“ im letzten Jahr von “The New York City Jazz Record” als “Best of the year 2021” nominiert wurde. Bemerkenswert auch sein Duo mit Joëlle Léandre.

Dazu als zweiter Bläser Johannes Schleiermacher am Tenor. Ein wunderbar kreativer Musiker, seit langen Jahren mit Gunter Hampel unterwegs und derzeit aktiv im  Andromeda Mega Express, bei Shake Stew und eng mit Max Andrzejewski in der Hütte und beim Training zu erleben.

Saxophone treffen Drums treffen Bass – und das mit aller Wucht.
In langen, häufig fließenden Stücken erschaffen Borgmann, Schleiermacher,Willi Kellers und Vinicius Cajado eine Musik, die sich zwischen lyrisch friedlichen und ekstatischen Phasen, zwischen weiträumigem und dichtem Spiel hin und her bewegt.

„In Deutschland gehört Johannes Schleiermacher zu den stärksten Stimmen auf dem Tenorsaxofon. Der hat von der Big Band über langjährige Tourneen mit dem Improvisations-Titan Gunter Hampel, ausgiebige Reisen durch Afrika und sogar einen Auftritt mit Tony Allen in seiner Biografie so ziemlich alle Facetten der Jazzgeschichte verinnerlicht.“
~ Andrian Kreye @ Süddeutsche Zeitung

„Telling a story in a song without words has been the natural domain of the saxophone, especially in the hands of an expert such as Borgmann.
To succeed he would need a sound to die for and an ability to instil in a song, some kind of authentic sentiment drawn from the possibility of the absent words.
The saxophonist is blessed with a combination of prodigious wind-playing attributes – dare one say brooding, Germanic – approach to phrasing, quite astonishingly outstanding intonation and a sound which is open and honest, even and focussed on all registers.“
~ Raul da Gama @ jazzdagama.com

„aber der schlecht gelaunte kellers (er lächelt von minute 2 an) federt das ding durch den raum, ein merkwürdig idiosynkratischer swing, trotzdem natürlich hinreichend informiert. ich kenne wenig bessere (deutsche) drummer. der ganze abend macht sehr viel spaß. „
~ Jan Künemund im Rolling-Stone-Forum

thomasborgmann.de
www.willikellers.de
www.viniciuscajado.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 uuuuu 

 

» news abonnieren

» anfahrt & orte

 

archiv

» mitglied werden

» jazz on 3 (BBC)

» manfred schulze

 

Herbst der Bauwerke

Eine Ausstellung
mit Fotografien von
Charlen Christoph
&
Klavierkompositionen
von Florian Finis

vom
21.01. - 22.02.2023


Weitere Infos:Herbst der Bauwerke

gefördert durch: