Sonntag 22. November '20    Einlass: 15:00  Beginn: 15:30  -  jazzkeller 69 stellt vor
Industriesalon Schöneweide   [Reinbeckstr. 9, 12459  Berlin-Schöneweide]


Andreas Willers 7 of 8
The Goldman Variations‘ von Andreas Willers


,THE GOLDMAN VARIATIONS‘Matthias Schubert – tenor sax
Florian Bergmann – alto sax, clarinet, bass clarinet
Nikolaus Neuser – trumpet
Andreas Willers – electric guitar
Meinrad Kneer – bass
Christian Marien – drums

Das exzellent besetzte Sextett 7 of 8 stellt Musik von der aktuellen CD ‚The Goldman Variations‘ vor.
Magie vs. Konvention – Seit 2013 besteht die Berliner Neuauflage des vielbeachteten Andreas Willers Octet aus den 90er Jahren.
Damals wie heute stehen den dicht und anspruchsvoll geschriebenen Themen expressive solistische und kollektive Improvisationen gegenüber, in denen es jenseits von einengenden Genre-Schubladen neben Wucht und Abstraktion um reine Musikalität geht, um überschäumende Spielfreude und gelegentlich auch mal um (selbst-)ironische Distanz.
Mit der für Andreas Willers typischen Offenheit werden Elemente von Jazz, Rock und Neuer Musik souverän mit freier Improvisation und manchmal auch einem texanischen Walzer verbunden.
Die sechs Musiker stellen die aktuelle CD für das Label Jazzwerkstatt mit dem Titel ‚The Goldman Variations‘ vor.
Die im Jahr 2000 erschienene CD ‚The Ground Music‘ des international besetzten Andreas Willers Octet mit u.a. dem französischen Violinisten Dominique Pifarély und US-amerikanischen Schlagzeuger Tom Rainey wurde seinerzeit vom Fachblatt Jazzthetik als ‚eines der besten 20 Alben, die je auf dem Münchner Jazzlabel Enja Records erschienen sind‘ eingeordnet.

Dreizehn Jahre später hat Andreas Willers ein Sextett aus hochkarätigen Berliner Musikern zusammengestellt, welches seither eine aktualisierte Version der damaligen Musik zu Gehör bringt und dabei auf zupackende Art zwischen ironischen Stilzitaten, kollektiver Klangforschung, Erweiterung von gewohnten Harmonik- und Intonationssystemen und lockerer Spielfreude agiert.

‚Wer einen innovativen Jazzgitarristen sucht, der sämtliche Tonfälle von Derek Bailey bis Bill Frisell beherrscht und dabei noch wagemutig geblieben ist, der wird in Deutschland bei Andreas Willers fündig. …Die Musik auf „The Goldman Variations“ ist eine mehrfach um die Ecke gedachte Komplexitätsmaschine, bleibt aber auch bei hakeliger Rhythmik immer druckvoll und macht, obwohl mit allen Wassern der Avantgarde gewaschen, immer viel Spaß.’
~ FAZ 29.6.20, Rolf Thomas

…der gelungene Versuch, mit Münchhausenscher Verwegenheit sich selbst aus dem beschissenen Sosein an den Haaren ins lustvollere Dasein zu ziehn, ja zu schleudern. ‘
~ Rigobert Dittmann, BadAlchemy 107

www.andreaswillers.de

 

 

 

Bitte über das Kontaktformular eine Reservierungsanfrage senden!
(Bitte Datum der Veranstaltung unbedingt mit angeben!!!)

Begrenzte Zahl an Zuhörenden zugelassen. Einlass nur mit Bestätigungs-E-Mail.

Corona Verhaltensregeln: Bitte lesen und beachten!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 uuuuu 

» news abonnieren

» anfahrt & orte

 

archiv

 

» mitglied werden

» jazz on 3 (BBC)

» manfred schulze

 

 

 


gefördert durch die
Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten