Jazzkeller Geschichte: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] next»

Der Modern Jazz kam mit „FEZ“ nach Treptow.

Anfang 1975 entschlossen sich Christoph Niemann, Peter Gröning, Hannes Zerbe und ich die Band „FEZ“ hauptberuflich zu betreiben.
Wir brauchten also Auftrittsmöglichkeiten um von unserer Arbeit leben zu können. Da die Konzertszene in der DDR damals noch sehr spärlich war haben wir uns erst mal in Berlin umgesehen. Besonders im Gedächtnis geblieben ist mir der Beginn unserer Konzertreihe im Keller des „Kreiskulturhaus Treptow“, wo es sonnabends traditionellen Jazz gab.
Ich fand mich eines Tages in den oberen Etagen des Hauses ein, um die Kulturhausleitung für eine Reihe mit Modern Jazz Konzerten zu gewinnen. Ich habe lange diskutiert, mit verschiedenen Mitarbeitern, unter anderen mit Peter Bohne. Leider ohne Erfolg: „Wir würden ja gerne aber wir haben kein Geld...“.
Nach etwa zwei Stunden landete ich ziemlich deprimiert im Keller um einen Kaffee zu trinken.
Ich berichtete Gitti, der Leiterin der Gaststätte von meinem Erlebnis und war überrascht daß sie sich spontan als Veranstalter anbot. Wir einigten uns über die Gage und den Wochentag (sonnabends traditioneller, freitags moderner Jazz) und eine neue Konzertreihe war geboren.
FEZ bekam dann mehr und mehr Angebote in der Republik und wenn wir freitags nicht konnten spielten andere Modern Jazz Bands im Keller des Kreiskulturhauses. Schnell entwickelte sich die Reihe zu einem angesagten Ivent mit sehr zahlreichem Konzert Publikum.
Nach einem halben Jahr übernahm dann das KKH die Reihe. So etwas tolles konnte schließlich nicht von der HO Gaststätte veranstaltet werden!
~ Conny Bauer, Januar 2013




Jazzkeller Geschichte: Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] next»

 uuuuu 

» news abonnieren

» anfahrt & orte

 

archiv

 

» mitglied werden

» jazz on 3 (BBC)

» manfred schulze

 

 

 


gefördert durch die
Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten