jazzkeller 69 e.V.

Archiv 2017

   Alles vor November 2008 unter » der alten Seite « !!!




Freitag 13. Oktober '17    Einlass: 21:00  Beginn: 21:30  -  jazzkeller 69 stellt vor
AUFSTURZ   [Oranienburgerstr. 67]


Ulrich Gumpert Berlin Quartett

GumpertUlrich Gumpert – piano
Henrik Walsdorff – tenor sax
Jonas Westergaard – bass

John Schröder – drums

Wichtigster Protagonist des Jazzkeller 69 mit über 100 Aufritten seit 1975 ist Ulrich Gumpert, mit dem legendären Zentralquartett, der Gumpert Workshop Band oder seinem eigenen Quartett.
Seine Arbeit ist sehr vielfältig: als begnadeter Improvisator ist er eine der charakteristischsten Europäischen Pianostimmen.
2005 wurde Ulrich Gumpert mit dem Deutschen Jazzpreis ausgezeichnet.

 


Freitag 6. Oktober '17    Einlass: 21:00  Beginn: 21:30  -  jazzkeller 69 stellt vor
AUFSTURZ   [Oranienburgerstr. 67]


kokotob
CD-release „Flying Heart“ – Clean Feed Records

kokotobTaiko Saito – marimba, vibraphone
Niko Meinhold – piano
Tobias Schirmer – bass clarinet

guest: Fumi Udo – vocal + Heinrich Köbberling – drums

Sich verschiebende, auftürmende, dichte Klangplatten, abrupte, messerscharfe Wechsel zu weiten Landschaften meditativer Ruhe.
Sich verzahnende Virtuosität, nie als Selbstzweck sondern immer der kompositorischen Idee dienend.
Die Ideen aus einem grossen Reservoir von Einflüssen ziehend um daraus eine Musik zu formen die trotz aller Kontraste und Widersprüche erkennbar eigen- und einzigartig ist.

Die Verschmelzung dreier Individuen zu einem gemeinsam atmenden, pulsierenden Klang-Organismus ist das Ziel, wozu höchste Intensität im Aufeinander-Hören, fein-klanglichen Reagieren und Sensibilität gegenüber den zartesten Schwingungen der Atmosphäre erforderlich ist.

„Virtuosität mit Inspiration, Emotionalität und Kommunikationsfähigkeit gepaart, es entstehen wirklich spannende Konzertmomente:
Die japanische Vibrafonistin und Marimbaspielerin Taiko Saito, der deutsche Pianist Niko Meinhold und sein Landsmann Tobias Schirmer an Klarinette und Bassklarinette zeigen in ihren verschlungenen Kompositionen und Improvisationen zwischen Klassik, Jazz, japanischer Musik und Neuer Musik eine hervorragende Balance verschiedener Parameter.
Im Duo mit Piano und Marimba beziehungsweise Vibrafon oder im Trio mit zusätzlicher Klarinette entstehen musikalische Geschichten, werden immer wieder vermeintlich harmonische Passagen durchbrochen.
Die drei von Kokotob erstaunen in ihrer Fingerfertigkeit und lassen die Zuhörer tief in plastischvielfarbige Klangwelten einhören.“
~ Deutschlandfunk

kokotob

 


Dienstag 3. Oktober '17    Einlass: 20:00  Beginn: 20:30  -  jazzkeller 69 stellt vor
AUFSTURZ   [Oranienburgerstr. 67]


Aufsturz-Jam Freebop / No Standards

willi kellers

directed by Willi Kellers
openig guests:
Silke Eberhard – reeds
Joel Grip – cello, bass

Verlauf
1. Shuichi Chino – piano / Matthias Müller – trombone / Rainer Wentz – clarinet
2. Silke Eberhard – alto sax / Philipp Lemoine – tenor sax / Ulf Mengersen – bass / Wolfgang Seidel – drums
3. Andreas Willers – acoustic guitar / Sylvia Bruckner – piano
4. James Gutchfield – guitar / Dan Peter Sundland – bass-guitar / Christoph Riggert – electric-double bass / Johannes von Wrochem – guitar
5. Max Stehle – alto sax / Thomas Krumlehn – flute / Joel Grip – bass / Manfred Blum – drums
6. Astrid Wein – trombone / Heinrich Kubischek – violin / Dietrich Petzold – viola
7. Silke Eberhard – altosax / Matthias Müller – trombone / Torsten Bahr – altosax / Philipp Lemoine – tenorsax / Christoph Riggert – bass / Johann Gottschalk – drums / James Gutchfield – guitar
8. Sylvia Bruckner – piano / Bodo Kotsch – bass / Willi Kellers – drums
9. Silke Eberhard – altosax / Andreas Willers – acoustic guitar / Thomas Kumlehn – flute
10. Shuichi Chino – piano / Dietrich Petzold – violin / Joel Grip – b

Backline: upright piano, bass amp, fender guitar amp, sonor drum set, no PA

Ende ca. 23:00 Uhr
Eintritt 5 € – Gilt als Getränkebon für Einsteiger bei Session

 

 



 

 

 uuuuu 

» news abonnieren

» anfahrt & orte

 

archiv

 

» mitglied werden

» jazz on 3 (BBC)

» manfred schulze

 

 

 


gefördert durch die
Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten