jazzkeller 69 e.V.

Freitag 22. September '17    Einlass: 21:00  Beginn: 21:30  -  jazzkeller 69 stellt vor
AUFSTURZ   [Oranienburgerstr. 67]


Ingvaldsen-Trio trifft Schapitzki


Felix Wahnschaffe

 

Schapitzki

Felix Wahnschaffe – alto sax
Marc Schmolling – piano
Andi Lang – bass
Moritz Baumgärtner – drums

Die vier Improvisationserprobten Kreaturen haben sich im Laufe der Zeit gefunden, um „Schapitzki“ zu werden.
Das Wesen des „Schapitzki“ war lange Zeit, vor allem bei unseren Nachbarn, ein wenig reflektiertes Thema.
Erst in jüngerer Zeit mit dem Aufblühen der Wissenschaften und der Aufklärung traute man sich über ihn zu reden. Wahnschaffe – Schmolling –Baumgärtner –Lang sind gewissermaßen die vier Extremitäten des „Schapitzki“.
Mit ihnen handelt und denkt er, und trägt seine absurden Gedanken zusammen, die er uns, mit umständlich ungehobelter Höflichkeit vor die Füße wirft.
Nun kommt „Schapitzki“ nach Nischny Nowgorod, einer kleinen Stadt in Russland, er ist natürlich skeptisch und verunsichert, kennt er doch sein Lebtag nur Berlin, immer nur Berlin…
Seine Reaktion ? Man weiß nie..

 

Ingvaldsen-Trio

Didrik Ingvaldsen – trumpet
Jan Roder – bass
Michael Griener – drums

In dieses Trio kommen zwei Norweger mit einem beliebten Berlin-Bassisten zusammen, um ihre Kompositionen zu zelebrieren. Dag Magnus Narvesen musste aus persönlichen Gründen nach hause fahren. Für ihn spielt Michael Griener.
Die Freude der Musik und des Moments ist sehr präsent und sogar ansteckend.
Die Musik ist energisch, vielfältig und bewegt sich zwischen strengen Rahmen und spontaner Freiheit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 uuuuu 

» news abonnieren

» anfahrt & orte

 

archiv

 

» mitglied werden

» jazz on 3 (BBC)

» manfred schulze

 

 

 


gefördert durch die
Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten