Archiv 2012

   Alles vor November 2008 unter » der alten Seite « !!!




Freitag 26. Oktober '12    Einlass: 21:00  Beginn: 21:30  -  jazzkeller 69 stellt vor
AUFSTURZ   [Oranienburgerstr. 67]


Kellers/Kalima/Bauer

Willi Kellers- drums
Kalle Kalima – guitar
Johannes Bauer – trombone

Drei herausragende Musiker, fest in der internationalen Jazzszene etabliert, musizieren zum ersten Mal gemeinsam.

Obwohl ihre musikalischen Erfahrungen und Projekte sehr unterschiedlich sind, werden sie sich nicht beim kleinsten gemeinsamen Nenner treffen, sondern mit ihren Instrumentarium neue Geschichten erfinden.
Wir dürfen auf diesen Diskurs neugierig sein.

 

 

.

 


Freitag 19. Oktober '12    Einlass: 21:00  Beginn: 21:30  -  jazzkeller 69 stellt vor
AUFSTURZ   [Oranienburgerstr. 67]


Heiner Reinhard & Berlin friends

Heiner Reinhardt – reeds
Lothar Fiedler – guitar, electronic
Berit Jung – bass
Michael Walz – keyboard, piano

Heiner Reinhardt ist Mitglied des Manfred Schulze Bläserquintett und des Holzbläserensembles Tá Lam.
Er ist außerdem im Duo mit Joe Sachse mit einem Jimi-Hendrix-Programm unterwegs.
Einen eigenen Sound und neue Wege finden, hat Manfred Schulze in den 70er Jahren von jungen Musikern gefordert.
Reinhardt und Fiedler haben mit ihm zusammengearbeitet und sind von ihm beeinflusst.
Sie haben diese Ansprüche auf unterschiedliche Weise umgesetzt. In diesem Konzert kommen verschiedene Ansätze improvisierter Musik zusammen.

 

.

 


Donnerstag 18. Oktober '12    Einlass: 20:00  Beginn: 20:30  -  jazzkeller 69 stellt vor
AUFSTURZ   [Oranienburgerstr. 67]


Berlin Jazz Composers Orchestra JayJayBeCe

Wenn ein Ensemble mehr ist als die Summe der Akteure, dann ist oft ein Chef mit Führungsqualitäten im Spiel.
Fetzige Bläsersätze und knackige Rhythmen fegen Big Band Vorurteile swingend beiseite.

jayjaybece

JayJayBeCe – ein etwas griffigeres Kürzel für JugendJazzBand Charlottenburg – wurde 1987 von Christof Griese an der Musikschule Charlottenburg gegründet.
Das einzigartige Konzept – junge MusikerInnen spielen ausschließlich Kompositionen Berliner Komponisten – führte zu Einladungen auf Festivals in Berlin, London – Lewisham, Norwich, Cardiff, Eindhoven, Kopenhagen, Leipzig und Nürnberg.
Die – teilweise mit Preisen versehenen – Kompositionen sind (nicht nur) für diese jungen MusikerInnen wahre Herausforderungen.
1992 gewann JayJayBeCe den 1. Preis beim Deutschen Orchesterwettbewerb in Goslar und 1995 den Studioprojekt Wettbewerb in Berlin (durch den die Produktion der CD Vol.III ermöglicht wurde).

Im Juni 2010 gewann JayJayBeCe bei der Bundesbegegnung „Jugend jazzt“ als einzige Big Band gleich zwei Preise: den renommierten Skoda Jazz Preis und den Sonderpreis der Union Deutscher Jazzmusiker für die Interpretation eines zeitgenössischen Werkes.

Im Mai 2012 wurde die Band vom vom Festival de Mexico für drei Konzerte nach Mexico City eingeladen und im Juni gewann JayJayBeCe den Internationalen Meerjazz Big Band Wettbewerb in Holland – JayJayBeCe ist Europameister im Big Band Spiel geworden!

saxes
Nils Feldmann, Sophia Steilen – alto sax / Laurenz Welten, Anna Tsombanis – tenor sax / Andres Reifgerst – bariton sax
brass
Tobias Knebel, Lisa Buchholz, Frida Beck, Arvid Maier – trumpet
Jörg Marschall, Jan Ole Zabel – trombone / Justine Thomsen – bass trombone
rhythm
Jonathan Morgenstern – piano / Johannes Jungnickel – guitar / Jakob Heyer – bassguitar / Leon Griese – drums
conductor
Christof Griese

 

 


Freitag 12. Oktober '12    Einlass: 21:00  Beginn: 21:30  -  jazzkeller 69 stellt vor
AUFSTURZ   [Oranienburgerstr. 67]


Drift

Carl Ludwig Hübsch – tuba
Isabelle Duthoit – clarinet
Joris Ruehl – clarinet
Christian Lillinger – drums

Drift spielt eine Musik, die geräuschhaft, schroff, unperfekt, manchmal komplex und magisch, oft rhythmisch orientiert ist. Unterschiedliche Arten des Driftens, des Sich-Treiben-Lassens und Antreibens sind Motto dieser Band.
Hübsch pflegt hier seine Wurzeln, Punk und Blasmusik, und amalgamisiert sie.
Alle beteiligten Instrumente spielte er schon einmal einst selbst, im Musikverein oder in Punkbands.
www.clhuebsch.de

 


Samstag 6. Oktober '12    Einlass: 21:00  Beginn: 21:30  -  jazzkeller 69 stellt vor
AUFSTURZ   [Oranienburgerstr. 67]


Baloni

Frantz Loriot – viola
Joachim Badenhorst – clarinets, sax
Pascal Niggenkemper – bass

Es ist die Geschichte einer Begegnung von drei Musikern aus verschiedenen Ländern: Belgien, Frankreich und Deutschland die 2008 in Brooklyn, New York mit ihrem unterschiedlichen kulturellen Hintergründen und Visionen zusammen finden.
Eine Freundschaft entsteht und die drei Musiker gründen das Trio baloni.
In einer aussergewöhnlichen Instrumentation (Klarinette / Saxophon, Bratsche und Kontrabass) führt baloni in ihre Welt der Improvisation, in der verschiedenste Einflüsse und Klangfarben zusammen fliessen.
Hört man ihre Musik, entdeckt man eine Geschichte voller Poesie und Überraschung.
Diese Zusammenarbeit ist auf der CD „Fremdenzimmer“ dokumentiert, und 2011 bei clean feed erschienen.
www.pascalniggenkemper.com

 

 


Freitag 5. Oktober '12    Einlass: 21:00  Beginn: 21:30  -  jazzkeller 69 stellt vor
AUFSTURZ   [Oranienburgerstr. 67]


Mutarensis

Ravi Srinivasan – vocals, tabla, electronics
Zam Johnson – drums, electronic percussion
Ibrahim Baba Dango – vocals, talking drum
Arsène Cimbar – djembe
Hilary Jeffery – trombone
Daniel Allen Oberto – trumpet, congas
Jan von Klewitz – alto sax
Paul Schwingenschlögl – trumpet, fluegelhorn, keyboard

Die Musik, dieses System von Abschieden, lässt an eine Physik denken, deren Ausgangsbasis nicht die Atome, sondern die Tränen wären
~ E.M Cioran

Im Projekt MUTARENSIS des Komponisten und Arrangeurs Paul Schwingenschlögl entführen Musiker und Musikerinnen aus vier Kontinenten die Zuhörer in den Klangturm zu Babel der Neuzeit.
Musikalische Schubladen werden ignoriert, die Grenzen zwischen den Genres aufgelöst, pulsierende Tabla Grooves und indischer Gesang werden mit elektronischen coolen Vibes unterlegt, afrikanische Sänger und Trommler treten in einen musikalischen Diskurs mit europäischen Jazzmusikern.
Ausgedehnte musikalische Improvisationen auf der Basis von Ragas und afrikanischen Trommel-Patterns münden in präzisen Bläsersätzen und melodischen Ensembleklängen.
www.neukoellnimport.de/schwingenschloegl

 



 

 

 uuuuu 

» news abonnieren

» anfahrt & orte

 

archiv

 

» mitglied werden

» jazz on 3 (BBC)

» manfred schulze

 

 

 


gefördert durch die
Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten