jazzkeller 69 e.V.

Samstag 2. Juli '11  - jazzkeller 69 präsentiert - 19 Uhr:
Open Air Bühne Lohmühlenstraße / Ecke Kiefholzstraße
Jazz an der Lohmühle


Hannes Zerbe Jazz Orchester Berlin


Jürgen Kupke – clarinet / Silke Eberhard – alto sax, clarinet, bassclarinet / Nico Lohmann – alto sax, sopran sax / Alexander Beierbach – tenor sax, bariton sax / Dirk Engelhardt – tenor sax, sopran sax / Gebhard Ullmann – tenor sax, bassclarinet, bass flute
Nikolas Neuser – trumpet, fluegelhorn /
Damir Bacikin – trumpet, fluegelhorn /
Stefan Most – french horn /
Florian Juncker – trombone / Jörg Huke – trombone / Martin Leipoldt –
tuba
Hannes Zerbe – piano, synthesizer

Jörg Schippa – guitar / Horst Nonnenmacher – bass / Christian Marien – drums

Auf Anregung einer Anzahl von engagierten Musikern der aktuellen Berliner Jazzszene hat der Komponist und Jazzmusiker Hannes Zerbe im Jahr 2011, in dem er auch seinen 70.Geburtstag begeht, wieder ein größeres Jazzensemble formiert.

Hannes Zerbe hat in der Vergangenheit umfangreiche Erfahrungen mit Formationen wie der HANNES ZERBE BLECH BAND und dem JAZZORCHESTER PROKOPÄTZ.
Das neue Ensemble umfaßt 16 hervorragende Musiker vornehmlich der Berliner professionellen Jazzszene.
Besetzung: 6 Blechbläser, 6 Holzbläser und Rhythmusgruppe.
In der Musik des neuen Orchesters sind Einflüsse der modernen Sinfonik, aber natürlich auch aus dem Jazz von Gil Evans bis Willem Breuker relevant.
www.hanneszerbe.de

.

.

ELSA ELSA!

Almut Kühne – vocals
Els Vandeweyer – vibraphon
Helen Gillet – cello, vocals, effects

„Tühü! Ich bin die Blume aus der Saat im Miste (…)“ beschreibt sich die Dada Baroness Elsa von Freytag-Loringhoven.
Die Lyrikerin und Performance-Künstlerin wurde 1874 in Swinemünde geboren und lebte lange Zeit ihres Lebens in Berlin und New York.
Ihre Lyrik und gesamte Erscheinung war für damalige Verhältnisse ungewöhnlich obszön.
Einige ihrer Gedichte schrieb sie in Denglisch (Deutsch-Englisch).
Mit Helen Gilet (Cello) aus New Orleans, der belgischen Vibrafonistin Els Vandeweyer und Sängerin Almut Kühne treffen sich drei junge wilde Damen der Improvisationsszene und erwecken in Vergessenheit geratene Lyrikperlen zum Leben.
Allein ihre energetische Spielweise wird dem exzessiven Lebensstil der Dada Baroness gerecht.
http://helengillet.co

.

.

Sherriff Brass

Christian Kappe – trumpet, euphonium
Christof Griese – saxes, flutes
Adrian Sherriff – basstrombone
Stefan Gocht – tuba
Nikolaus Schäuble – drums

Im Juli 2009 wurden im rbb unter der Leitung des in Australien lebenden Schlagzeugers Niko Schäuble komplex arrangierte Kompositionen in einer außergewöhnlichen Sextetbesetzung eingespielt.
Nicht umsonst heißt der Titel der CD „ES GEHT!“.
Aktuell präsentiert sich die Melbourne-Berlin-Connection als groovende Blaskapelle.
Eine Kombination von Spieldisziplin, Improvisationsfreude und technischer Vollkommenheit, einfach grandios.
Sie schaffen es, uns die Leidenschaft ihrer Musikalität fühlen zu lassen.
Dieses musikalische Feuerwerk kann sich in Berlin wieder entladen !
www.nikoschauble-esgeht.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 uuuuu 

» news abonnieren

» anfahrt & orte

 

archiv

 

» mitglied werden

» jazz on 3 (BBC)

» manfred schulze

 

 

 


gefördert durch die
Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten