jazzkeller 69 e.V.

Freitag 20. Mai '11    Einlass: 21:00  Beginn: 21:30  -  jazzkeller 69 stellt vor
AUFSTURZ   [Oranienburgerstr. 67]


KICK THE CAN


James McGrew – vocals, guitar, keyboard
Sir Charles Williamson – vocals, bass
Lito Tabora – keyboard, guitar
Roland Komitow – reeds
Zam Johnson – drums

… Zam Johnsons harter kompromißloser Schlag, der fette Groove Williamsons, die filigranen und dennoch wuchtigen Riffs und Linien Taboras, die liebenswürdig bösartige Attacke Komitows und die alles überstrahlende Soulness McGrews, treffen geradlinig in den Bauch, die Beine und den Geist des Publikums.
Rhythm and Blues? Funk Jazz? Kick the can !!!
Das Repertoire umfast R&B Standards, Eigenkompositionen und Hits der bekanntesten Bands in denen die Mitglieder spielten (Canned Heat, Ike &Tina Turner, Tom Jones, Iron Butterfly…), neu arrangiert mit Freiraum für Improvisationen, die das konventionelle auch mitunter sprengen, gekrönt durch die großartigen und unnachahmlichen Stimmen McGrews und Williamsons.
Bekanntes wird auf eine andere, jedoch kompatibele Ebene gehoben.

Alle Mitglieder sind durch eine jahre- bzw. jahrzehntelange Zusammenarbeit und Freundschaft miteinander verbunden.
Die Entscheidung zur Gründung der Band trafen Mike Halby (Canned Heat/John Mayall), McGrew, Johnson und Komitow während eines längeren Aufenthalts Halbys in Berlin.

Die Wahl des Namens (in Anspielung auf Canned Heat, in der Halby und McGrew spielten, aber auch im Englischen für „ins Gras beißen“ ) entpuppte sich als böses Omen, als Halby in Vorbereitung auf die erste Tournee verstarb. Was bleibt ist seine Anwesenheit, die Erinnerung und der Wille die Sache in seinem Sinne zu gestallten und zu entwickeln.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 uuuuu 

» news abonnieren

» anfahrt & orte

 

archiv

 

» mitglied werden

» jazz on 3 (BBC)

» manfred schulze

 

 

 


gefördert durch die
Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten