jazzkeller 69 e.V.

Donnerstag 27. Mai '10 - jazzkeller 69 stellt vor - 21 Uhr:
AUFSTURZ   [Oranienburgerstr. 67]


Remember Chris Mc Gregor


Sean Bergin – saxes
Toby Delius – saxes
Ulrich Gumpert – piano
Antonio Borghini – bass
Baby Sommer – drums


Die Musik von Chris McGregors Brotherhood of Breath droht in Vergessenheit zu geraten. Studenten wichtiger Musikhochschulen, sind die Akteure unbekannt.
Dabei verwirklichte Chris McGregor 1969 mit dem aus afrikanischen und englischen Musikern zusammengestellte Orchester Brotherhood of Breath (BofB) eine integratives Konzept, das die Rhythmik der südafrikanischen Popularmusik mit den Ausdrucksmitteln des Free Jazz zu verschmelzen suchte.
Die Bedeutung südafrikanischer Musiker für den europäischen Jazz der 70er Jahre ist trotz der relativ kurz bemessenen Existenz der Brotherhood of Breath kaum hoch genug einzuschätzen.
Diese Musiker brachten keine Aufsehen erregenden instrumentaltechnischen Innovationen und entwickelten keine neuen Prinzipien formaler Gestaltung.
Und dennoch beeinflussten sie zahlreiche Musiker: durch ihre immense Spielfreude und Vitalität und durch ihre geradlinige Art und Weise, Emotionen zum Ausdruck zu bringen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 uuuuu 

» news abonnieren

» anfahrt & orte

 

archiv

 

» mitglied werden

» jazz on 3 (BBC)

» manfred schulze

 

 

 


gefördert durch die
Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten