jazzkeller 69 e.V.

Freitag 20. Februar '09 - jazzkeller 69 stellt vor - 21 Uhr:
Kulturhaus-Mitte   (Aula) [Auguststr. 21]


Takabanda eXtended


takabanda„Es war einmal in America“
composition Ennio Morricone

Paolo Eleodori  – drums
Roland Komitow – bariton-, tenorsax, bassclarinette
Jörg Miegel  – alt-, tenorsax, bassclarinette, flute
Paul Schwingenschlögl – trumpet, flügelhorn
Lito Tabora –  piano
Horst Nonnenmacher  – bass

Sie kommen beide aus Italien. Sie sind beide Auswanderer.
Sie hatten beide ein Ziel: Hollywood. Bei Noodles alias Robert de Niro in „Es war einmal in Amerika“, hat es geklappt.
Paolo Eleodori landete als Schlagzeuger in Berlin. Nichts desto trotz, treffen sich die Beiden wieder: In jenem Projekt von Takabanda eXtended.
Die Band hat die unvergessliche Musik Ennio Morricones in eine Jazzform, in die Takabanda-X-Sprache, gebracht.
Die Musik wird in diesem Programm nicht programmatisch und chronologisch von vorn nach hinten gespielt.
Manch eine Atmosphäre, angelehnt an den berühmten Sergio-Leone-Streifen, wird sich sicherlich in den Köpfen der Zuhörer abspielen…  

www.takabanda.de/takabandaextended.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/Es_war_einmal_in_Amerika
httpv://de.youtube.com/watch?v=w65k5rN9vwg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 uuuuu 

» news abonnieren

» anfahrt & orte

 

archiv

 

» mitglied werden

» jazz on 3 (BBC)

» manfred schulze

 

 

 


gefördert durch die
Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten